MOBILE JUGENDARBEIT

Wetterfest

Wir suchen die Jugendlichen regelmäßig an ihren Treffpunkten auf. Dies ermöglicht das Kennenlernen und Miterleben ihrer konkreten Lebenswelten und ihrer spezifischen Gruppenstrukturen. Streetwork schafft somit die Voraussetzung für eine unkonventionelle Art der Begegnung mit Jugendlichen. Dabei sehen wir uns als Gäste der Cliquen. Aus Streetwork entwickeln sich Anknüpfungspunkte für Einzelfallhilfen, Gruppenarbeit und Gemeinwesenarbeit.

Unter 4 Augen

Der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Jugendlichen und uns bildet die Basis für eine langfristige und tragfähige Beziehung. Wir ermöglichen es dem Jugendlichen in einer ungezwungenen Atmosphäre, seine Probleme zu erkennen und zu artikulieren. Einzelfallhilfe umfasst die Unterstützung der Jugendlichen in entwicklungspezifischen Aufgabenstellungen und in seinem sozialen Umfeld. Dazu gehören unter anderem alltagsorientierte Beratung und Vermittlung an weiterführende Hilfen.

V.l.n.r.: Madeleine Haas, Susan Beyer, Stephan Kämpf, Kristin Gebhardt

Kontakt Mitarbeiter

Abenteuerlich

Gruppenarbeit setzt an den bestehenden sozialen Beziehungen von Jugendlichen (Cliquen, Szenen, Subkulturen) an. Wir unterstützen die Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Interessen und Bedürfnisse im Rahmen einer sinnvollen Freizeitgestaltung, z.B. in Form von Projekt- und Bildungsarbeit, Erlebnispädagogik, geschlechtsspezifischer Arbeit mit Jungen und Mädchen. Ziel ist es, gruppendynamische Prozesse in Gang zu setzen, um eigene Kompetenzen zu erweitern, Defizite abzubauen und persönliche Grenzen zu erfahren. Die Gruppe entscheidet selbst über die Dauer und Intensität der Zusammenarbeit mit uns.

Bekannt wie ein bunter Hund

Ein wichtiges Anliegen von Gemeinwesenarbeit ist es, Jugendliche, Eltern und Bürger im jeweiligen Wohngebiet zu aktivieren und Selbsthilfeprozesse zu initiieren, um auf diese Weise zur Verbesserung der Lebensqualität aller Bewohner beizutragen. Dabei sind wir bestrebt, vielfältige Kooperationen zwischen Vereinen, Ämtern, Bürgern und Gewerbetreibenden anzuregen.