SCHULCLUB LUISENSCHULE

Schuljugendarbeit an der Unteren Luisenschule

Die Untere Luisenschule und der Domizil e.V. arbeiten seit 1992 erfolgreich im Rahmen von Einzelprojekten zusammen, seit 2004 als Partner bei der Schuljugendarbeit und seit 2007 als Partner bei der Umsetzung des Fördermittelprogramms „Ganztagsangebote“. Nach den vielen Jahren intensiver Zusammenarbeit kann eingeschätzt werden, dass die gemeinsame Arbeit von Schülern und Eltern sehr gut angenommen wird. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein ist Ausdruck des gemeinsamen Verständnisses von tageszeit- und einrichtungsübergreifenden Angeboten für Mädchen und Jungen

Die Schüler*innen sollen sich in der Schule wohlfühlen und sich mit ihrer „Luise“ identifizieren. Ein wichtiges Element um dieses Ziel zu erreichen, sind neben einem interessanten Unterricht auch vielfältige Angebote für die Gestaltung der Freizeit. Der Schülerclub leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Seit Beginn des Schuljahres 2008/09 befindet sich der Schülerclub im vierten Stock eines benachbarten Schulgebäudes, dem so genannten „Haus der Künste“. Die neuen Räumlichkeiten der Schule werden vorwiegend für Ganztagsangebote und verschiedene AG´s genutzt.

Die Räume des Schulclubs.

Kontakt zur Mitarbeiterin

Der Schülerclub ist an vier Tagen der Woche (Montag bis Donnerstag 13.30 – 16.00 Uhr) geöffnet und wird von einer Mitarbeiterin des Domizil e.V. betreut. Das Angebot richtet sich vorwiegend an die jüngeren Klassenstufen, um sie bei der Verselbstständigung bei dem Übergang von der Grund- zur Mittelschule pädagogisch zu unterstützen und zu begleiten. Im Anschluss an den Unterricht haben die SchülerInnen die Möglichkeit, sich im Schülerclub zwanglos zu treffen, ihre Musik zu hören, gemeinsam zu spielen, Jugendzeitschriften zu schmökern (z.B. Geolino, ein Herz für Tiere, Bravo, Rätselzeitschriften), Wissenswertes in Sachbüchern nachzuschlagen, Probleme zu besprechen, Projekte vorzubereiten, eigene Ideen umzusetzen und offene Angebote zu nutzen. Die Computer erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit und werden von den Kindern für Recherchen, für Absprachen mit Freunden, für Hausaufgaben und zum Spielen in Anspruch genommen.